Finisher bei der Mitteldistanz in Erlangen

GESCHAFFT!!!!!! Nächste Teilstück für mein Ziel Roth in 2011 kann man als erledigt ansehen. Ich brauchte für die 2km Schwimmen, 80km Rad und 20km Laufen 5:30:33 Stunden. Und ich muß sagen, zu finishen füllt sich Super an.

Aber nun von Anfang an. Für das Schwimmen brauchte ich 38:08 Minuten. Das Schwimmen startete um 9:15 Uhr in Erlangen im Main-Donau Kanal. In meiner Startgruppe waren wir 300 Athleten. Es lief diesmal um einiges Besser. Ich konnte mich aus dem Hauen und Stechen recht gut raushalten. Aber ich muß weiter an meiner Technik arbeiten. Da man im Kanal nichts sieht, schwimme ich noch viel zu viel Zick-Zack.

Danach ging es aufs Rad. Hier brauchte ich 2:39 Stunden inklusive beider Wechsel. Radfahren hat recht gut funktioniert. Wären die zwei Hügel in Röttenbach nicht gewesen, hätte es noch schneller gehen können. Aber mit meinem Gewicht von zur Zeit ca. 110kg ist das Radfahren und Laufen im Moment noch sehr anstrengend.

Und nun kommen wir zum Laufen. Ich habe von Anfang an den Puls nicht wirklich nach unten bekommen. Ebenfalls musste man bei ca. 2km und 11km ein paar Stufen laufen. Beim ersten Mal habe ich schon gemerkt, daß ich bald mit Krämpfen zu kämpfen habe und so passierte es dann auch. Ab Kilometer 15 ging dann fast nichts mehr. Beide Beinbizeps und die Oberschenkel haben zu gemacht. So musste ich ab und zu etwas walken. Ich brauchte für die 20km 2:13 Stunden. Also hier ist noch viel Luft nach oben.

Aber ich habe gefinished. Nun werde ich eine Woche ausruhen und mich dann auf Berlin vorbereiten. Hier werde ich Samstags den Marathon skaten und Sonntag in nochmal Laufen.

Auf Jedenfall muß ich hier noch ein paar Dankeschöns abgeben:
- Besondere Lob an Alle Helfer und Helferinen. Ihr wart KLASSE. Vielen vielen Dank für Eure wahnsinnige Unterstützung und aufbauenden Worte
- An ALLE teilgenommenen Triathlen von meinem Verein TSV Höchstadt Aisch. Ihr habt mich sehr unterstützt und ich bin Stolz, mit Euch zu trainieren und Wettkämpfe zu bestreiten. Ohne Euch wäre ich Heute nicht soweit. http://www.running-triathlon.de/pages/startseite/wir-ueber-uns.php
- An Getrud Gakenholz, Jochen Hitzemann für die Unterstützung unterwegs (meine Kollegen)
- An Christine und Bodo Dresel meine Sponsoren bzgl. Rad. Ihr wart eine tolle Unterstützung besonders beim Laufen http://www.fahrrad-dresel.de/
- An Ines von der Ronald McDonalds Oase aus Erlangen für die Unterstützung vor Ort
- und alle die, die ich jetzt vergessen habe

UND ein besonderes Dankeschön an MEINE Familie. Danke dass ich für meinen Schwur so trainieren kann. Und dass meine Frau es erträgt und duldet, daß ich im Moment viel von meinem Hauptthema Sport spreche. ICH LIEBE DICH!

Hier noch der Link vom Triathlon. Dort dürften in den nächsten Tagen die Ergebnisse zu finden sein: www.erlangertriathlon.de

Mit sportlichen Grüssen
Euer Andy

2 Responses to “Finisher bei der Mitteldistanz in Erlangen”

  1. Lieber Andy,
    das war wieder eine klasse Leistung gestern!! Wir sind stolz auf deine Fortschritte und dein Durchhaltevermögen!
    Ich wünsche dir nun gute Erholung und Vorbereitung auf die nächste Etappe!
    Liebe Grüße und Alles Gute an die ganze Familie… Ines, Oase Erlangen

  2. Hallo Andy,

    meinen Glückwunsch.
    Du kommst ja deinem Ziel immer näher.

    Gruß Egon